Willkommen bei der Gemeinschaft der

Allianz - Pensionäre - Köln kurz GAP

 

 

Ungerwäs em urkölschen

 

Veedel am Eigelstein

 

 

Bei schönstem Wetter sind wir eingetaucht in unsere dritte kulinarische Veedelstour, im urkölschen Eigelstein.
Geschichtlich ging es zurück zu den Euboronen, Ubiern, Römer und Franzosen, die unsere Stadt stark geprägt haben.

Die Wegstrecke ging über das historische Pflaster der alten Römerstraße. Hier wurde uns berichtet von Bordsteinschwalben und was alles so abging im Stavenhof, oder wie der Kölsche sagt "em Steuverhoff". Es ging um schwere Jungs wie d'r dummse Tünn un d'r Schäfers Nas.
Und auch kölsche Originale wie der "Freßklötsch", "Orjels Palm" lebten hier. Genauso wie Heinrich Böll.
Die Weidengasse und die Eigelsteintorburg durften natürlich auch nicht fehlen. Alles angereichert mit Anekdoten aus dem Leben.
Spannend war es auch zu beobachten, wie sich der ehemalige Rotlichbezirk im Schatten des Doms neu erfindet.


Kulinarisch konnten wir Kräbbelchen von einem urkölschen Backhaus probieren oder herzhaftes wie Börek in einer typisch türkischen Bäckerei. Leckeres Eis und vor allem Lakritz (Kuletsch) in sagenhaften Variationen.
Zum Abschluss ging es ins Bier- und  Weinhaus Vogel. Hier gab es - ganz kölsch - leckere Frikadellchen. Dazu passte perfekt die Spezialität des Hauses: Hopfenblut (ein dunkles Kölsch), welches hier eigens produziert wird.

Alles in allem wieder ein gelungener Ausflug.

 

Die Bilder zu dem Ausflug finden Sie hier

 

 

Spargeltour 2022

 

Liebe Pensionärinnen und Pensionäre,

 

nachdem ja leider in den letzten beiden Jahren fast alle unsere Veranstaltungen ausfallen mussten, erscheint es uns jetzt an der Zeit, wieder etwas gemeinsam zu unternehmen. Wir hoffen, mit unserer inzwischen traditionellen Spargeltour einen guten Neuanfang für unsere gemeinsamen Aktivitäten zu schaffen. Wir haben auch noch weitere Aktivitäten in Planung – darüber informieren wir aber gesondert.

 

Heute laden wir Sie/Euch zu unserem Spargelessen auf Schloss Walbeck in Geldern ein. Vorher wollen wir wieder Venlo besuchen, um uns dort die Beine zu vertreten, ein Bierchen zu trinken oder die Zeit für einen Einkauf zu nutzen. Der Ausflug findet statt am:

 

  • 07.Juni 2022
     

Wir starten mit dem Bus um 10:30 Uhr, wie üblich an der Gladbacher Straße gegenüber dem Allianz Gebäude. Zurück in Köln sind wir dann am frühen Abend.

 

Die Kostenbeteiligung beträgt für Essen, Getränke und Busfahrt je Person 45,00 €. Selbstverständlich kann Jede/Jeder seinen Partner/seine Partnerin mit anmelden.

Wir bitten um Überweisung des entsprechenden Betrags (45,00 bzw. 90,00 €) bis spätestens zum 15.05.2022 auf das Konto der GAP-Köln ( hier gehts zur Bankverbindung ). Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Zahlungseingänge berücksichtigt.

 

 

Für Absagen ab dem 27. Mai müssen wir eine Stornogebühr in Höhe von 25% erheben und ab dem 04. Juni 50 %. Bitte haben Sie dafür Verständnis, da zu diesen Terminen bereits Kosten entstanden sind.

 

Für den gesamten Ausflug gelten selbstverständlich die dann gültigen Corona-Regeln. Das sind (Stand heute):

 

mind. 2fach geimpfte und genesene dürfen am Sitzplatz ohne Mundschutz mitfahren. Auf Wunsch von Busunternehmen Ehwald gilt beim Ein- und Aussteigen sowie in den Gängen Maskenpflicht. Bitte bringen Sie einen Impf- bzw. Genesenennachweis mit.

 

In den Räumen von Schloss Walbeck kann der Mund-Naseschutz freiwillig getragen werden – ist aber keine Pflicht.

 

 

 

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme, so dass wir einen netten, entspannten Tag im Kreis der Kollegen Innen verbringen können.

 

Das gesamte Vorstandsteam wünscht Ihnen

eine gute Zeit bis zum Ausflug und bleiben Sie gesund.

Allianz 4 YOU

 

wir haben neue Angebote vom Mitarbeiterservice für Sie erhalten.

 

Wenn Sie Interesse haben, schauen Sie doch mal rein.

 

Hier geht's zu den Angeboten

 

 

Die Flutkathastrophe im Ahrtal

 

Viele Menschen sind von dem schrecklichen Unglück betroffen und benötigen weiterhin jede Hilfe !!!

 

Wenn Sie helfen möchten, schauen Sie sich einmal den Aufruf von "Kamate" an.

 

Hier geht's zur Internetseite

Wir begrüßen ganz herzlich bei der GAP in Köln:

 

Petra Corzelius

Elke Dickers

Karin Lenz

Heinz-Günter Nerger

Susanne Seber

 

 

 

 

Literatur in Köln

 

Unter der "Lik.map" entsteht ein virtueller-interaktiver Stadtplan von Köln.

 

Schauen Sie doch mal rein !!!

 

Mit einem Klick sind Sie da. 

Unter dem "Reiter" "Allianz-Versicherung und AVK" finden Sie jetzt aktuelle Ansprechpartner, Themen und Hinweise .

Schauen Sie doch mal rein.

Seriöse Antworten auf medizinische Fragen und Informationen zu Ihren Gesundheitsfragen

 

Heute ist es im Trend, selbst bei diesen Themen "Dr. Google" zu fragen.

 

 

 

 

Wir haben eine Seite im Netz entdeckt, die hier "sicher" weiterhelfen kann.

Stöbern Sie mal, was sich hier alles findet.

 

Bitte hier klicken

Die BAGSO

"Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen"

 

 

Hier finden Sie tolle Informationen zu allen möglichen Themen rund um das "Senioren-Dasein".

 

Bitte hier klicken

 

Besonders interessant sind derzeit Links und Podcast's zum Thema "Coraona".

 

Einfack klicken und stöbern

 

Achtung !!!!!

 

Alle Information rund um das Corona-Virus finden Sie 

 

mit einem Klick hier:

 

 

 

 

NEU:

 

> RKI - COVID 19 DASHBOARD

 

> Johns Hopkins Universität DASHBOARD
 

Leider noch kein Mittagstisch für Pensionäre im Allianz-Gebäude

 

Nachfolgende Information haben wir von Personalabteilung der Allianz erhalten. Es ist also weiterhin leider für Pensionäre nicht möglich, den Mittagstisch der Allianz zu nutzen. Sobald es Änderungen gibt, werden wir sie darüber informieren.

 

 

Lieber Vorstand der GAP,

wie Sie es überall im öffentlichen Leben sehen können, versuchen nun

auch die Firmen, in diesen schweren Corona Zeiten in kleinen Schritten

wieder in die Normalität zurückzukehren. Dies macht auch die Allianz so,

wo am nächsten  Montag, 29.06.2020, ein weiterer kleiner Schritt

gegangen wird. Ab diesem Tag sollen wieder mehr Mitarbeiter in die

Betriebsstätte zurückkommen und es wird auch die Kantine mit ganz

wenigen Sitzplätzen und Plexiglastrennscheiben wieder geöffnet. Da wir

als Corona Team in allererster Priorität die Gesundheit der aktiven und

ehemaligen Mitarbeiter im Blick haben, haben wir gestern im Corona

Team die Entscheidung getroffen, dass wir dies ganz vorsichtig angehen

wollen und zunächst nur mit Mitarbeitern starten wollen, die nicht zu den

Risikogruppen (Mitarbeiter mit Vorerkrankungen, Mitarbeiter 60 +)

gehören. Da Sie als Pensionäre alle zu der Risikogruppe 60 + gehören,

haben wir entschieden, dass wir Sie zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht

in die Betriebsstätte hineinlassen. Eine entsprechende Anweisung ist

gestern an unsere Sicherheitszentrale herausgegangen. Wir sind sicher,

dass Sie Verständnis für diese Entscheidung haben, die in allererster

Linie auch ihrer persönlichen Sicherheit und Gesundheit dient.

Bitte geben Sie diese Information innerhalb der GAP weiter, damit nicht

Pensionäre in der Hoffnung, die Betriebsstätte Köln ab nächste Woche

wieder betreten zu können, umsonst zum Kaiser-Wilhelm-Ring anreisen.

Sobald sich die Entscheidungslage geändert hat, geben wir Ihnen

selbstverständlich rechtzeitig Bescheid.

Mit freundlichen Grüßen

Personalabteilung Köln        

 

 
 
 

 

Was wäre, wenn ...............

 

uns bei unseren diversen GAP-Veranstaltungen etwas passiert?

 

Sind wir versichert, und wenn ja, wie ????

 

 

 

 

Wir haben einen vollumfänglichen Versicherungsschutz bei unsern vielfälltigen Aktivitäten.

 

Neugierig gemacht ???

 

Weitere Info's mit einem Klick

 

Kampf gegen die Demenz

 

"Man kann etwas gegen Demenz tun"

........ erklärt Proffessor Jenssen und verweist auf das "Kölner Alzheimer Präventionsregister".

 

Mit einem Klick mehr zu diesem Thema

Neue Mailadresse !!!!!

 

Ab sofort ist GAP über eine neue Mailadresse erreichbar:

 

info@gapköln.de

 

 

Probleme / Fragen rund um den PC? Da haben wir was für Sie.

 

bitte hier klicken

Hoch im Trend ......., aber auch sicher ???

 

Immer mehr Kunden suchen nach einer ggf. günstigeren und zuverlässigeren Alternative zur "Apotheke um die Ecke" 

Hier finden Sie einige Anregungen

 

"Die E-Mail-Adresse ist die Beute" ........

 

Für mehr Infos bitte hier klicken

 

 

Datenschutz

die DSGVO geht auch an uns nicht spurlos vorbei. Wir werden uns dazu in den nächsten Wochen noch schriftlich äußern.

 

Als Sofortmaßnahme haben wir jetzt das Kapitel "Bilder" mit dem gleichen Passwortschutz versehen wie das Kapitel "AZ intern". Sollte Ihnen das Passwort nicht mehr geläufig sein, schreiben Sie uns einfach eine Mail.

 

 

Termine - bitte beachten:

 

Wir haben unsere Termine überarbietet..

Klicken Sie hier für die aktuelle Überischt

Zum Umgang mit facebook

Die einen lieben es, die anderen mögen es nicht. Facebook.

Wir haben für Sie einige Informationen zusammengestellt die helfen, mit "fb" sicherer umzugehen.

 

Hilfe zu Facebook hier klicken

Hier ein Tipp zum surfen im Internet - gerade für uns Senioren

 

bei Interesse hier klicken

Der Solibund e.V. ist eine Selbsthilfeorganisation und Interkulturelles Zentrum in Köln-Porz und sucht Hilfe.

 

Hier gibt es weitere Informationen (bitte klicken)

AZ für die Jungend und GAP-Köln unterstützen Jugendeinrichtung in Köln-Neubrück

Mit Hilfe der Internetseite:  dom360.wdr.de    kann man ab sofort in die neue virtuelle Welt des Domes eintauchen.

 

Bewegen in Bild oder Video mittels Richtungstasten bzw.-Markierung

 

- weitere Links finden Sie auf dieser Homepage unter: Tipps und mehr - Mobil und Aktiv - meine Stadt im Internet

Pensionäre unterstützen den Kölner Verein "Wünschdirwas e.V."

Beständigkeit und Wandel

Et hätt noch immer jot jejangeEt kütt, wie et kütt

 

 

- unser Dom steht an vertrauter Stelle :

 

 

Et hätt noch immer jot jejange

Wat soll dä dann woanders

 

 

- unser 1. FC auf einem angemessenen Tabellenplatz:

 

 

Et hätt noch immer jot jejange

Et hätt noch immer jot jejange

 

 

- unser ehemaliger Arbeitsplatz " Erftstrasse ": 

  

 

Et hätt noch immer jot jejange

Wat fott es, es fott

 

Unsere Projekte

Die Freizeit aktiv gestalten macht Spaß und erhöht die Lebensqualität erheblich. Je älter wir werden, umso wichtiger ist es, sich zu bewegen und soziale Kontakte zu pflegen. Dies wollen wir durch verschiedene - z.T. auch neue - Projekte fördern und unterstützen. Lesen Sie hier mehr.... 

Über uns

Unsere Satzung gibt als unser Ziel die Förderung kultureller Betätigungen und Heimatkunde sowie die Förderung der Kontakte der Mitglieder untereinander an. Hierzu gehört auch die Pflege des Kontaktes und der Verbundenheit mit unserem Unternehmen - der Allianz.

 

Wir sind ein nicht rechtsfähiger, nicht öffentlicher Verein und können daher nicht den steuerlich interessanten Zustand der  Gemeinnützigkeit erlangen. Mitglied kann jetzt werden, wer in Innendienst und angestellten Außendienst an den Standorten Köln und Aachen (ehem. Vereinte) beschäftigt war und über Altersteilzeit, Vorruhestand oder Altersrente ohne Abfindung in den Ruhestand ging.

 

Ihnen gefällt, was wir tun und Sie würden uns gerne im Rahmen Ihrer Möglichkeiten unterstützen? Lesen Sie mehr über uns.

Die Allianz für die Jugend e.V. fördert in zusammenarbeit mit professionellen und kompetenten Einrichtungen der Jugendhilfe konkrete Projekte.

 

Wir - die GAP-Köln - unterstützen das.

 

Wer kennt Projekte in und um Köln.......

  • die sich für sozial benachteiligte Jugendliche im Alter von 0 bis 18 Jahren einsetzen.

Ziel ist, diese Jugendlichen...

  • durch präventive Maßnahmen, also bevor jemand den falschen Weg einschlägt, in die Gesellschaft zu integrieren
  • ihnen neue Perspektiven aufzuzeigen
  • ihr Selbstbewustsein zu stärken und sie zu sozialer Eigenverantwortung anzuhalten.

 

Kennen Sie ein Jugendprojekt in Ihrer Nähe? Wie zu helfen ist und was wir tun können, erfahren Sie auf diesen Seiten. 

GAP - Vorstand unterstützt im Rahmen eines Testfeldes erfolgreich ein Jugendprojekt in Neubrück.

Weitere Infos folgen.

Bitte klicken Sie hier.

Gesehen und photographiert im Hause KWR